Security Virtualized Systems

Mit der Etablierung von virtuellen Systemen und Cloud-Infrastrukturen in Unternehmen wachsen neue Sicherheitsrisiken und Angriffsbedrohungen heran. Diese muss der IT-Verantwortliche im Blick haben, sonst wird der virtuelle Ausflug zum Albtraum. Dem Trend der Virtualisierung folgend werden Security-Appliances nun virtuell nachgebildet und laufen  in einer virtuellen Maschine auf dem  Hypervisor der Server mit dem Ziel sowohl die Client zu Server (Nord – Süd) wie auch Server zu Server (Ost – West) Kommunikation zu überwachen.

Um virtualisierte Server gegen Angriffe abzusichern werden bekannten Techniken, wie  Firewalls, Intrusion-Prevention und AV Scanning Engines eingesetzt.  

Der Einsatz in virtualisierten Umgebungen bleibt nicht ohne Auswirkung auf die Mechanismen wie Sicherheitsrichtlinien definiert und umgesetzt werden, denn: Was passiert, wenn zwischen zwei virtuellen Maschinen eine virtuelle Security-Appliance ihren Dienst verrichtet und eine der virtuellen Maschinen auf einen anderen Host migriert werden muss. Beim Umzug  ändern sich zwar nicht die Sicherheitsregelwerke der Systeme zueinander aber ggf. die Layer 2 und Layer 3 Voraussetzungen für die Kommunikation. Dies notwendigen Änderungen sollten über geeignete Werkzeuge automatisch umgesetzt und dokumentiert werden, damit die Aufrechterhaltung der Verfügbarkeit und Sicherheit der Dienste nicht zu hohen Arbeitsaufwänden führt.

Kontakt

Networkers AG
Bandstahlstraße 2 58093 Hagen
+49 . 2331 . 8095 - 0 +49 . 2331 . 8095 - 499

© 2019 Networkers AG

Service-Center

Wir rufen Sie gerne zurück.

Neues Captcha


Bitte geben Sie hier Ihren Benutzernamen und Passwort ein:

Wir sind für Sie erreichbar unter:

+49 (0) 2331 . 8095 - 0

Wir verwenden Ihre Daten ausschließlich zum Zwecke der Kontaktaufnahme. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Weitere Informationen:

Link Datenschutz